Dienstag, 19 of Juni of 2018

Category » 1. Mannschaft

Erste gewinnt bei Türc-Gücü

Nach längerer Verletzungspause war FC-Stürmer Philipp Auge (14./55.) im Startelfdebüt mit zwei Toren und zwei Torvorlagen der Spieler des Tages. „Diese Leistung freut mich ganz besonders“, erklärte FC-Coach Lars Kreimer. FC startete forsch und Steffen Grüner (9.) reagierte, nach einem von Auge an die Latte gesetzten Freistoß, am schnellsten und eröffnete per Kopf den Torreigen der ersten Hälfte. Auge legte mit einem Doppelpack nach und zog Türk-Gücü schnell den Zahn. Patrick Wöhning (42.) machte vor der Pause den Deckel auf das Spiel. „Die ersten drei Toren waren eine kalte Dusche für den Gegner“, stellte auch Kreimer nach der äußerst zufriedenstellenden Leistung fest.
FC Dahl/Dörenhagen: Heiko Verlaß, Tobias Lüthje, Stefan Mohr, Philipp Tegethoff, Till Budde, Steffen Grüne, Steffen Koch (75. Jason Holloway), Viktor Vogel, Marcel Appiah (65. Dennis Forell), Patrick Wöhning, Philipp Auge – Trainer: Lars Kreimer
Schiedsrichter: –
Tore: 0:1 Steffen Grüne (9.), 0:2 Philipp Auge (14.), 0:3 Patrick Wöhning (42.), 0:4 Philipp Auge (64.)


FC stürzt den Tabellenführer

Zum Rückrundenauftakt empfingt der FC den Spitzenreiter FSB Bad Wünnenberg/Leiberg auf der Sonnenberg-Kampfbahn in Dörenhagen. Dabei konnte Trainer Lars Kreimer bis auf den Verletzten Till Budde aus dem Vollen schöpfen. weiterlesen


Gelungener Auftakt für die Erste

Unsere Erste bestritt am Freitag ihren ersten Test für die kommende Saison. Gegner war der ambitionierte Landesligist Hombrucher SV. Unser FC war zunächst auf defensive Stabilität bedacht, um über schnelle Gegenstöße selbst zu Abschlüssen zu kommen. Vor allem über die linke Seite mit Adam Walus und Neuzugang Patrick Wöhning wurden einige Chancen erspielt, die aber keinen Abnehmer fanden. Hombruch hatte im weiteren Spielverlauf mehr Ballbesitz, konnte im ersten Abschnitt Dennis Maysek aber nur einmal ernsthaft prüfen.
Für die zweite Hälfte hatte man sich mit fast komplett getauschtem Personal mehr Offensivaktionen vorgenommen. Diese bekam man in Person von Torjäger Philip Auge, als er alleine auf den Schlussmann zu lief, den Ball aber nicht im Kasten unterbringen konnte. Auch Hombruch tauchte noch zwei mal Vor Torhüter Verlaß auf, der aber glänzend reagierte und so das gerechte Unentschieden festhielt.


Dahl/Dörenhagen holt ersten Auswärtssieg

ee18ac45929d22dde7217e267a7bf792Die Negativserie der Warburger Sportfreunde nach der Winterpause hält an. Ex-Schlusslicht FC Dahl/Dörenhagen setzt dagegen seinen Lauf fort. Mit dem 2:1-Erfolg in Warburg feierte das Team von Trainer Björn Schmidt den dritten Sieg des noch jungen Spieljahres, so dass der FCDD nun endgültig wieder mitten im Geschäft ist.

„Wir handeln nach dem Musketier-Prinzip: Einer für alle, alle für einen. Und dieses Motto haben wir über die kompletten 90 Minuten sehr intensiv mit Leben gefüllt“, freute sich Schmidt über die tadellose Einstellung seiner Schützlinge, die zudem das nötige Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite hatten. weiterlesen


FC feiert zweiten Saisonsieg

4680609Der FC lebt und holte den vierten Zähler nach der Winterpause, denn in der Vorwoche holte man ebenfalls auf eigener Anlage eine 2:2 gegen BW Weser. Die Schmidt-Elf scheint die Winterpause optimal genutzt zu haben um vielleicht das Unmögliche noch zu realisieren und die Liga zu erhalten.
Total enttäuscht zeigte sich Erkelns Übungsleiter Erdogan Acar nach dem Apfiff. „Wir gehen durch einen Freistoß von Sefa Sener, den der Torwart nicht festhält und Konstantinos Tryfianttillis im Nachsetzen das 1:0 macht in Führung. Haben dann Chancen auf das 2, 3 oder 4:0. Machen sie nicht rein und gehen nur mit der 1:0 Führung in die Kabine. Direkt nach der Pause fällt das 1:1. Dadurch wurde der Gastgeber stärker und hat dann das 2:1 nachgelegt (75.). Wir konnten das Spiel in der ersten Halbzeit schon entscheiden, aber die Chancen haben wir leider vergeben. Es war enttäuschend“.

Freude hingegen bei den Hausherren. Hier erklärte Lars Kreimer vom FC D/D den Sieg: „Bereits früh bekommt Erkeln einen Freistoß rund 30 Meter vor unserem Tor. Sefa Sener bringt diesen gefährlich vor das Tor, sodass unser Torwart Heisener nur abklatschen kann. Den Nachschuss bringt Erkeln dann über die Linie. Anschließend haben wir mehr vom Spiel, mehr Ballbesitz und auch die besseren Chancen. Leider geht es trotzdem mit einem Rückstand in die Kabine. In der 2. Hälfte sind wir weiter überlegen und unser Neuzugang Philipp Auge trifft mit einem tollen Freistoß zum Ausgleich. Nun spielen wir voll auf Sieg und gehen durch Tobias Lüthje in Führung. Anschließend wirft Erkeln alles nach vorne und kommt durch gefährliche Freistöße durch Sener wieder zu guten Torchancen. Zum Glück konnte er keinen mehr im Tor unterbringen und wir gewinnen das Spiel. Insgesamt ein verdienter Sieg für uns, der zeigt, dass wir im Winter gut und hart an unseren Defiziten gearbeitet haben. Wir waren heute Erkeln überlegen und konnten in der 2. Hälfte noch zulegen. Wir wissen allerdings auch, dass es nur ein kleiner Schritt war und wir weiter arbeiten müssen um da unten rauszukommen. Nächste Woche beim Derby gegen Neuenbeken wollen wir unsere Serie unbedingt fortsetzen und auch unser 3. Heimspiel in Folge nicht verlieren“.

Tore:
0:1 Konstantinos Tryfianttillis (5.)
1:1 Philipp Auge (57.)
2:1 Tobias Lüthje (77.)