Samstag, 20 of Oktober of 2018

D Jugend


Die D.-Jun. spielen in der Saison 2018/19 erstmals in einer JSG mit Schwaney (federführend FC Dahl/Dörenhagen) zusammen. Dabei konnten zwei Mannschaften gemeldet werden.
 

Trainingszeiten D1: Montag 17.30 – 19.00 Uhr in Dahl / Donnerstag 17.30 – 19.00 in Dörenhagen

D2: Montag (Dahl), Mittwoch (Schwaney) und Donnerstag (Dörenhagen) jeweils 17.30 – 19.00 Uhr

Trainer

D1 (9er): Stephan Kreye
Tel.: 05293-932686 / E-Mail: stephan.kreye@online.de

D1 (9er): Markus Kiens
Tel.: 0172-6042491 / E-Mail: markus.kiens@online.de

D2 (7er): Christian Benthe
E-Mail: christian.benthe@web.de

 

Alter 11-12 Jahre

 

 

In der D-Jugend haben wir erstmals mit Spielern aus Dahl, Dörenhagen und Schwaney zusammen gespielt und zwei Mannschaften in den Kreisklassen 5 (D1) und 9 (D2) gestellt. Unter der Leitung der Trainer Stephan Kreye und Markus Kiens kamen bis zu 24 Jungs zweimal wöchentlich zum Training.
In der Herbstrunde konnte die D1 insgesamt gut überzeugen. Mit dem 2. Platz wurde die Klasse abgeschlossen, nur gegen den Tabellenführer von DJK Mastbruch II wurde verloren, alle anderen 10 Spiele teilweise deutlich gewonnen, das Torverhältnis von 49:9 spricht eine deutliche Sprache. Mit 14 Toren konnte Tom Stengel sogar die meisten Tore in dieser Klasse erzielen. Aufgrund dieser guten Ergebnisse spielt die D1 im Frühjahr zurecht in Klasse 3 im Kreisverband.
Die D2 spielte ebenfalls eine passable Hinrunde, musste jedoch auch Lehrgeld bezahlen. Gegen die drei höher platzierten Mannschaften mussten insgesamt 6 Niederlagen hingenommen werden, die je zwei Partien gegen die niedriger platzierten konnten aber klar gewonnen werden. Mit einem Torverhältnis von 46:39 Toren gab es einen verdienten 4. Platz. Hervorragend waren die 18 Tore von Robin Hermesmeier, mit denen er Dritter in der Torjägerwertung werden konnte.
Ein besonderes Erlebnis ist der Pokal gewesen. Die D1 gewann das erste Spiel und traf in der zweiten Runde im Heimspiel auf den SV Marienloh. Nach dramatischem Spiel kam es nach Verlängerung und 9-Meter-Schießen zu einer schmerzhaften 6:7 Niederlage. Bei den Kreishallenmeisterschaft konnte die erste Runde nicht überstanden werden, im entscheidenden letzten Spiel gab es eine deutliche Niederlage, die den Einzug in die Endrunde verhinderte.


Leave a comment