Sonntag, 22 of April of 2018

Category » 2. Mannschaft

Auswärts weiter sieglos

Am 12. Spieltag musste unsere Erste beim SV Heide antreten. Laut Tabelle war es ein Spiel auf „Augenhöhe“. weiterlesen


II. Mannschaft gewinnt Heimspiel

Am vorletzten Spieltag konnte die Reserve die Vertretung von Aleviten Paderborn mit 3:1 (0:1) besiegen. Dabei hatten die Mannen von Trainer David Hofwalter nicht ihren allerbesten Tag. weiterlesen


II. Mannschaft unterliegt Fatih Spor Paderborn mit 2:1

m gestrigen Ligaspiel unserer Zweiten hatte die Elf von David Hofwalter das Nachsehen gegen spielstarke Paderborner. Zwar konnte man durch Simon Kirchhof in Führung gehen, konnte sich jedoch kaum weitere zwingende Chancen erspielen. Stattdessen kamen die Paderborner zu zahlreichen Chancen und glichen kurz vor der Pause noch aus. In der zweiten Hälfte zeichnete sich ein ähnliches Bild ab, wobei den Paderborner der Führungstreffer und somit der verdiente Entstand von 2:1 gelang.


II. Mannschaft punktet in Elsen beim 3:0

Unsere Zweite machte es an diesem Sonntag wesentlich besser als unsere Erste.
Die Mannschaft fand direkt gut in das Spiel gegen Elsen III und so konnte Sven Hoischen nach starker Vorarbeit von Andreas Fibich schon früh das 1:0 besorgen.
Man verteidigte stark, lediglich die eigene Chancenauswertung blieb in Hälfte eins zu bemängeln.
In der zweiten Hälfte glänzte Sven Hoischen als Vorbereiter und bediente Frederik Heske der gekonnt zum 2:0 einköpfte. Das Tor des Tages erzielte jedoch Simon Kirchhof, der mit einem platzierten wuchtigen Schuss aus der Distanz den Endstand besorgte. Gregor Weigel verhinderte in den Schlussminuten durch starke Paraden den Anschlusstreffer der Gastgeber.
Somit hält unsere Zweite den Anschluss an die Tabellenspitze der Kreisliga C. Gr. 2 und wahrt sich somit noch alle Chancen im Aufstiegsrennen.


FC Reserve gewinnt Derby in Alfen

Trotz einer langen Verletztenliste, konnte Trainer Hofwalter im Spiel gegen den SV Alfen II auf einen prall gefüllten Kader zurückgreifen. Dennoch war vor allem in der Anfangsphase zu spüren, dass mit Steffen Drowetzki, Igor Kovacevic, Jens Kroh, Marius Röth und Gregor Weigel gleich 5 Stammkräfte fehlten. Read more »