Donnerstag, 21 of März of 2019

Stürmische Zeiten in Dörenhagen – Erste schlägt Neuenbeken II mit 6-3

Der Gastgeber macht weiter von sich reden. Jahresübergreifend blieb der FC nun schon im achten Spiel in Folge ohne Niederlage schob sich mit dem Erfolg auf Platz drei in der Tabelle vor.

„Das war eine Partie, die von den äußeren Bedingungen beeinflusst wurde“, bestätigte FC-Trainer Lars Kreimer. Mit Windunterstützung waren die Gäste ein gleichwertiger Gegner und lagen nach Toren von Maximilian Quasten (32.) und Mark Leinung (42.), bei dem zwischenzeitlichen Ausgleich von Philipp Auge (38. EM), sogar zweifach in Führung. Kurz vor der Halbzeit vergab Leinung (43.) die große Möglichkeit mit einem Elfer auf 3:1 für den SCV II zu erhöhen. Doch FC-Keeper Dennis Matysek hielt den Gastgeber im Spiel.

Mit dem Wind im Rücken drehte der FC aber auf. Christian Dobrott (48.), Dennis Widmer (60./73.) machten aus dem 1:2-Rückstand ein klares 4:2. „Diesen Windvorteil wussten wir in der zweiten Hälfte für uns zu nutzen“, so Kreimer. Zwar konnte Quasten (78.) einen Foulelfmeter zum Anschlusstreffer verwandeln, aber der Gastgeber gab den Erfolg nicht mehr aus der Hand.

Mit dem jeweils zweiten Treffer von Philipp Auge (85.) und Christian Dobrott (89.) machte sich der Gastgeber fit für das Spitzenspiel beim Tabellenzweiten in Wewer. Bester Akteur der Partie war FC-Spieler Dennis Widmer mit zwei Toren und einer Torvorlage.

Tore: 0:1 Maximilian Quasten (32.), 1:1 Philipp Auge (38. Foulelfmeter), 1:2 Mark Leinung (42.), 2:2 Christian Dobrott (48.), 3:2 Dennis Widmer (60.), 4:2 Dennis Widmer (73.), 4:3 Maximilian Quasten (78. Foulelfmeter), 5:3 Philipp Auge (85.), 6:3 Christian Dobrott (89.)
Besondere Vorkommnisse: Mark Leinung (SCV Neuenbeken II) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Dennis Matysek (42.)


DFB-Mobil zu Gast bei der Jugend vom FC Dahl/Dörenhagen

Eine intensive Qualifizierungsmaßnahme für alle anwesenden Jugendtrainer und ein tolles Erlebnis für die E-Jugend des Vereins: Am 26. Februar 2019 besucht der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den FC Dahl/Dörenhagen. Möglich wird der Termin durch das Projekt „DFB-Mobil“: Insgesamt sind 30 Mobile in Deutschland unterwegs, wovon allein drei ausschließlich bei Vereinen des FLVW halt machen. weiterlesen


Einladung zur Jahreshauptversammlung

An alle Mitglieder des FC Dahl/Dörenhagen 08 e.V.

Werte Sportkameradinnen und Sportkameraden!

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des FC Dahl/Dörenhagen 08 e.V. findet am

Samstag, 16. Februar 2019, um 20:00 Uhr im Sportheim Dörenhagen statt.

Hierzu laden wir alle Mitglieder, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, herzlich ein.

Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
2. Totengedenken
3. Feststellung der Beschlussfähigkeit
4. Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
5. Jahresrückblick
6. Kassenbericht
7. Kassenprüfungsbericht
8. Neuwahlen
9. Anträge zur Beschlussfassung von grundsätzlicher Bedeutung
10. Verschiedenes

Anträge zur Beschlussverfassung (Punkt 9) müssen bis zum 10.02.2019 schriftlich beim gesetzlichen Vorstand eingegangen sein.

FC Dahl/Dörenhagen 08 e.V.
-Der Vorstand-


Budenzauber in Dörenhagen

Bald steht wieder ein tolles Fussballwochenende vor der Tür. Seid dabei und unterstützt die teilnehmenden Jugend-Teams aus der Region.

Am zweiten Februarwochenende findet das alljährliche Hallenturnier der Jugendabteilung des FC Dahl/Dörenhagen 08 in der Sonnenberghalle in Dörenhagen statt.

Wie in den vergangenen Jahren erwarten euch unterhaltsame Stunden, spannende Spiele und vor allem großer Ehrgeiz der Nachwuchskicker.

Die Turniere werden jahrgangsbezogen nach der Hallenspielordnung des FLVW ausgespielt.

Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl der Kicker und Gäste bestens gesorgt.

Freitag, 08. Februar 2019
C-Junioren ab 17:30 Uhr
Teilnehmende Mannschaften: JSG Dahl/Dörenhagen I, SF BW Paderborn, JSG Altenbeken/Neuenbeken/Benhausen, TuS Bad Driburg, TuS Sennelager, JSG Tudorf/Alfen, JSG Dahl/Dörenhagen II

Samstag, 09. Februar 2019
Minikicker ab 10:00 Uhr
Teilnehmende Mannschaften: FC Dahl/Dörenhagen I, TuS Egge Schwaney I, SC Borchen, JSG Altenautal, FC Dahl/Dörenhagen II, TuS Egge Schwaney II

D-Junioren ab 13:00 Uhr
Teilnehmende Mannschaften: JSG Dahl/Dörenhagen I, JSG Altenautal, SC BorchenSV Heide Paderborn, JSG Benhausen, JSG Dahl/Dörenhagen II

Sonntag, 10. Februar 2019
E-Junioren ab 9:30 Uhr
Gruppe A: FC Dahl/Dörenhagen II, TuS Sennelager I, FC Mönninghausen, DJK Mastbruch, TuS Egge Schwaney
Gruppe B: FC Dahl/Dörenhagen I, SV Heide Paderborn, TuS Sennelager III, SC Borchen, FC Neuenheerse/Herbram

F-Junioren ab 14:00 Uhr
Teilnehmende Mannschaften: FC Dahl/Dörenhagen I, SF BW Paderborn, SV Sande, DJK Mastbruch, SCV Neuenbeken, SC Borchen, FC Dahl/Dörenhagen II


KHM: B-Junioren verpassten Finale

Bei der Endrunde der Kreishallenmeisterschaften der B-Junioren in Salzkotten gab es in den Vorrundenspielen zwei große Überraschungen. Im Finale waren dann aber doch wieder die üblichen Verdächtigen unter sich.
Mit der JSG Schwaney und der JSG Tudorf schafften zwei Kreisligisten den Sprung in das Halbfinale. Schwaney ließ dabei den Westfalenligisten SC Paderborn 07 U16 hinter sich, während Tudorf den amtierenden Kreispokalsieger SV Heide aus der Bezirksliga bezwang. Im Halbfinale war dann aber für beide Endstation. Schwaney unterlag der DJK Mastbruch mit 1:3 und Tudorf dem Delbrücker SC mit 2:3. So waren dann im Finale mit dem Bezirksligisten aus Mastbruch und dem Landesligisten aus Delbrück zwei der Favoriten dann doch wieder unter sich. Für Tudorf reichte es immerhin noch zur Bronzemedaille nach einem 4:3-Sieg nach Neunmeterschießen gegen Schwaney. Im Finale setzte sich dann die DJK um Trainer Niklas Hagen verdient mit 2:0 durch und qualifizierte sich somit für die Hallenwestfalenmeisterschaften am 10. Februar in Beckum. Die Jugendkraftler zeigten an diesem Tage den besten Hallenfußball und setzten sich somit verdientermaßen die Kreiskrone auf. Der DSC schaffte beim ersten Auftritt ihres neuen Trainers Hendrik Rottkord konnte in der Vorrunde gegen den SCP in einem packenden Spiel zwar einen mehrfachen Rückstand in einen 5:4-Sieg mit der Schlusssirene drehen, war im Finale aber ohne Chance und konnte somit den Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen.