Montag, 15 of Juli of 2019

Die B-Junioren sind erneut Kreismeister

Die B-Junioren der JSG Schwaney erzielte beim letzten Meisterschaftsspiel ein klares 12:0 und sicherte sich somit die Meisterschaft. Parallel verlor sogar der Verfolger FSV Bad Wünnenberg/Leiberg in Tudorf mit 5:1. Die Gäste aus Mastbruch traten nur mit acht Spielern an. So konnte die JSG munter durchwechseln und Torwart Beine musste nur in Hälfte zwei einen Ball halten. In die Torschützenliste trugen sich ein: Mattis Schmitz (2x), Maxim Speczyk (ET), Ethan Smith (4x), Ildirim Abischor (2x), Johann Kismann (1x) und Niklas Heinemann (2x). Im Anschluss an das Spiel überreichte der Staffelleiter die Meisterurkunde sowie eine Meistermedaille, bevor es zur obligatorischen Bierdusche kam. Dies ist die zweite Meisterschaft hintereinander, die diese Fußballer nun feiern können. Der FC Dahl/Dörenhagen gratuliert der Mannschaft inkl. Trainerteam (Markus Denter, Markus Lütkemeier und Rudi Driller) zur Meisterschaft und wünscht ihnen den größtmöglichen Erfolg in der Aufstiegsrunde.


Erste gewinnt letztes Heimspiel

Die Zuschauer auf der Sonnenbergkampfbahn bekamen ein Schützenfest geboten. Der heimische FC Dahl/Dörenhagen schickte den SC GW Espeln II mit einem 7:1 auf den Heimweg.

Der Tabellendritte machte schon im ersten Durchgang alles klar. Nach Toren von Steffen Koch (18.), Janis Katz (34.), Philipp Auge (39.) und Steffen Grüne (44.) lagen die Hausherren schon zur Pause 4:0 vorne. Auch nach der Pause ging das Toreschießen weiter, Dahl erhöhte durch Stefan Mohr (48.) und Till Budde (59.) sogar auf 6:0. Für Espeln II hatte Timo Massmann vom Punkt den Ehrentreffer auf dem Fuß, er vergab diese Chance jedoch. So war Tobias Korsmeier das 6:1 vorbehalten (86.), doch den Schlusspunkt setzte wieder der FC, Christian Dobrott markierte das 7:1 (87.).

Für den FC Dahl/Dörenhagen war es ein nahezu perfekter Spieltag: „Wir haben im letzten Heimspiel noch mal ein tolles Spiel gezeigt und auch in der Höhe verdient gewonnen. Bei besserer Chancenverwertung wäre sicherlich auch ein zweistelliges Ergebnis nicht unmöglich gewesen. Besonders erfreulich ist, dass unsere Abgänge Katz, Mohr und Dobrott alle getroffen haben“, hatte Trainer Lars Kreimer nur lobende Worte für sein Team. Sein Gegenüber Stefan Stroop konnte nur mit den ersten 20 Minuten zufrieden sein, das erste Gegentor ließ die Partie zugunsten des Gegners kippen. „Bis zum 1-0 in der 20. Minute waren wir ebenbürtig. Danach haben wir kein Mittel gefunden die schnellen Stürmer zu stoppen. Beim Stand von 0-6 in der zweiten Halbzeit hat Timo einen Elfer verschossen aber kurz vor Ende sticht Joker Tobias „Korsa“ Korsmeier zum Ehrentreffer“, war Korsmeiers Einwechslung einer der wenigen Lichtblicke.

FC Dahl/Dörenhagen: Heiko Verlaß, Philipp Tegethoff (56. Michael Langer), Till Budde, Jannis Katz, Stefan Mohr, Adam Walus, Christian Dobrott, Steffen Grüne, Till Wolf (87. Christoph Schneider), Steffen Koch, Philipp Auge (70. Lars Kreimer) – Trainer: Lars Kreimer
SC Grün-Weiß Espeln II: Aljoscha Klein, Sascha Rübbelke, Pascal Kückmann, Stefan Siegenbrink (46. Fabian Lienen), Stefan Benteler, Tobias Brinkmann, Marcel Renneke, Gereon Großekathöfer (78. Alexander Brinkmann), Timo Massmann, Matthias Austermeier (59. Tobias Korsmeier), Andre Papenheinrich – Trainer: Stefan Stroop
Schiedsrichter: Dietmar Keil
Tore: 1:0 Steffen Koch (18.), 2:0 Jannis Katz (34.), 3:0 Philipp Auge (39.), 4:0 Steffen Grüne (44.), 5:0 Stefan Mohr (48.), 6:0 Till Budde (59.), 6:1 Tobias Korsmeier (86.), 7:1 Christian Dobrott (87.)
Besondere Vorkommnisse: Timo Massmann (SC Grün-Weiß Espeln II) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Heiko Verlaß (65.)


Erste besiegt GW Paderborn

Die Erste kam gegen den SC Grün-Weiß Paderborn zu einem klaren 3:0-Erfolg. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte der FC Dahl/Dörenhagen den maximalen Ertrag.

Steffen Koch trug sich in der 13. Spielminute in die Torschützenliste ein. Ehe es in die Kabinen ging, markierte Philipp Auge das 2:0 für den FC Dahl/Dörenhagen (43.).
Die beste Phase hatten die Gäste im direkten Anschluss an die Pause. „Da hatte wir drei bis vier gute Möglichkeiten. Aber leider nicht den Anschlusstreffer gemacht“, so Franz, der mit zunehmender Spielzeit aber wieder den FC im Vorteil sah. Kurz nachdem sich FC-Trainer selber einwechselte machte Kreimer (85.) mit einem Sonntagsschuss den Deckel auf die Partie. „Das war ein Riesenspiel meiner Mannschaft und eine der besten Saisonleistungen“, erklärte Kreimer nach der Übernahme des dritten Platzes in der Tabelle.

Durch die drei Punkte gegen den SC Grün-Weiß Paderborn verbesserte sich der FC Dahl/Dörenhagen auf Platz drei.

FC Dahl/Dörenhagen: Heiko Verlaß, Bülent Aktan, Jannis Katz, Stefan Mohr, Carsten Hölscher (83. Lars Kreimer), Adam Walus, Christian Dobrott, Steffen Grüne, Till Wolf (60. Dennis Forell), Steffen Koch, Philipp Auge – Trainer: Lars Kreimer – Trainer: Alexander Ditz
SC GW Paderborn: Julien Hansen, Davide Pietro Recker, Dennis Schalk, Yusuf Batmaz (45. Malte Wullengerd), Dominik Thale, Genja Schlej (85. Max Franz), Dennis Gülle (85. Tim Friedrich), Mike Franz, Wadim Selcho, Alphonse Guerlain Djiokeng Guedia, Maximilian Wittenborg – Trainer: Max Franz
Schiedsrichter: August Prem
Zuschauer: 44
Tore: 1:0 Steffen Koch (13.), 2:0 Philipp Auge (42.), 3:0 Lars Kreimer (85.)


Erste gewinnt in Unterzahl gegen BW Paderborn

Der Vorletzte SF BW Paderborn musste, genau wie im Hinspiel, in eine knappe 0:1-Niederlage einwilligen. Dabei spielten die Gäste nach der roten Karte von Dennis Widmer (15.) über weite Strecken in Überzahl. „Die Riesenchancen, die wir hatten haben wir aber nicht gemacht“, erklärt SF-Trainer Johannes Sfalanga. In Überzahl ließen die Sportfreunde den Ball laufen, agierten aber zu oft mit langen Bällen in den Strafraum. Die allergrößte Chance vergab ein SF-Offensivspieler (23.), als er aus zwei Metern den Ball über das Tor legte.

Wie es dann so oft kommt war der Tabellenvierte dann Gedankenschneller. Ein Pass vom eingewechselten Steffen Koch lenkte Christian Dobrott (78.) zum Siegtreffer ins Tor. „Wir haben in Unterzahl alles rausgehauen und uns mit dem Tor für die Leistung belohnt“, erklärt FC-Trainer Lars Kreimer.

In der Schlussphase versuchten die Gäste noch einmal alles. Aber die zwei gelben Karten (81./84.) gegen den erst kurz zuvor eingewechselten Philipp-Henning Reinstorf (79.) sorgte für den personellen Gleichstand auf dem Feld. Die letzte Gelegenheit zum Ausgleich ließen die Sportfreunde dann auch noch liegen. Somit bleibt auf den Abstiegsplätzen alles beim Alten.

FC Dahl/Dörenhagen: Heiko Verlaß, Till Budde, Jannis Katz, Stefan Mohr, Carsten Hölscher, Adam Walus (75. Steffen Koch), Steffen Grüne, Christian Dobrott, Thomas Kleine Büning (60. Michael Langer), Dennis Widmer, Philipp Auge (87. Dennis Matysek) – Trainer: Lars Kreimer – Trainer: Alexander Ditz
SF BW Paderborn: Nico Roszykiewicz, Till Papenbrock, Nils Mommert, Julius König, Jan Neusesser, Ahmad Sankari, Patrick Petermann (46. Patrick Tenner), Timo Schuck (79. Philipp-Henning Reinstorf), Bernhard Apke, Fynn-Espen Bongard, Simon Brake (69. Steffen Schlicher) – Trainer: Johannes Sfalanga
Schiedsrichter: Tim Feldmann (Buke) – Zuschauer: 55
Tore: 1:0 Christian Dobrott (78.)
Rot: Dennis Widmer (20./FC Dahl/Dörenhagen/Foulspiel)


Zweite gewinnt Spitzenspiel

Im Spitzenspiel der Kreisliga C3 konnte unser Team heute den Gegner mit einem 6:1 nach Hause schicken. Da unser Team sehr ruhig und sicher agierte geht der Sieg auch in der Höhe absolut in Ordnung.

Bereits nach wenigen Sekunden hatte der FCDDII in Person von Andreas Fibich die Führung auf dem Fuß, scheiterte jedoch aus kurzer Distanz am Torwart der SG. In der 20. sorgte Frederik Heske dann mit einem Flugkopfball nach einer Ecke von Andre Menke für die 1:0 Führung. Trotz spielerischer Dominanz lies der FCDDII leider in der 27. min das 1:1 zu, lies sich davon aber keineswegs aus der Ruhe bringen und stelle bereits 5 Min später den Abstand wieder her (Steffen Koch), um kurz danach noch auf 3:1 zu erhöhen (Nils Jaksties).

Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit schraubte Marius Ruberg den Spielstand nach einem Fehler der SG auf 4:1 (46. Min). Damit waren die Spieler der SG quasi bedient und sollten noch zwei weitere Treffer hinnehmen müssen (Steffen Koch 54. und Andreas Fibich 75.). Nach einem Foul als letzter Mann musste ein Spieler der SG auch noch vorzeitig mit Rot unter die Dusche.

Danke an die zahlreichen Fans und Freunde, die unser Team heute unterstützt haben. Nach einem ansehnlichen Spiel und den gewonnenen drei Punkten, konnten die Zuschauer sicherlich zufrieden nach Hause gehen und den daheim-gebliebenen Freunden und Verwandten von den Erlebnissen am Sportplatz berichten.

FC Dahl/Dörenhagen II: Markus Amedick, Bastian Jurkovic, Matthias Linnemann, Frederik Heske, Steffen Koch, André Menke, James Nops, Jan Bontrup, Marius Ruberg, Nils Jaksties, Andreas Fibich – Trainer: Markus Oetterer
SG GW Henglarn / SC RW Husen II: Koray Can Arcan, Egzon Zogaj (76. Felix Kouao), Yossuf Abedy, Waldemar Ritter, Mohammed Kazim Taheri, Komla Guillaume Agbovi, Sebastian Hötger, Sevket Gültekin (46. Ali Yaser Afshar), Ürhan Kurt (46. Bülent Karamustafa), Rahmat Rahmeh – Trainer: Guido Vogel
Schiedsrichter: Tim Feldmann (Buke)
Tore: 1:0 Frederik Heske (20.), 1:1 Sebastian Hötger (27.), 2:1 Steffen Koch (32.), 3:1 Nils Jaksties (34.), 4:1 Marius Ruberg (46.), 5:1 Steffen Koch (54.), 6:1 Andreas Fibich (75.)