Donnerstag, 23 of Mai of 2019

Stürmische Zeiten in Dörenhagen – Erste schlägt Neuenbeken II mit 6-3

Der Gastgeber macht weiter von sich reden. Jahresübergreifend blieb der FC nun schon im achten Spiel in Folge ohne Niederlage schob sich mit dem Erfolg auf Platz drei in der Tabelle vor.

„Das war eine Partie, die von den äußeren Bedingungen beeinflusst wurde“, bestätigte FC-Trainer Lars Kreimer. Mit Windunterstützung waren die Gäste ein gleichwertiger Gegner und lagen nach Toren von Maximilian Quasten (32.) und Mark Leinung (42.), bei dem zwischenzeitlichen Ausgleich von Philipp Auge (38. EM), sogar zweifach in Führung. Kurz vor der Halbzeit vergab Leinung (43.) die große Möglichkeit mit einem Elfer auf 3:1 für den SCV II zu erhöhen. Doch FC-Keeper Dennis Matysek hielt den Gastgeber im Spiel.

Mit dem Wind im Rücken drehte der FC aber auf. Christian Dobrott (48.), Dennis Widmer (60./73.) machten aus dem 1:2-Rückstand ein klares 4:2. „Diesen Windvorteil wussten wir in der zweiten Hälfte für uns zu nutzen“, so Kreimer. Zwar konnte Quasten (78.) einen Foulelfmeter zum Anschlusstreffer verwandeln, aber der Gastgeber gab den Erfolg nicht mehr aus der Hand.

Mit dem jeweils zweiten Treffer von Philipp Auge (85.) und Christian Dobrott (89.) machte sich der Gastgeber fit für das Spitzenspiel beim Tabellenzweiten in Wewer. Bester Akteur der Partie war FC-Spieler Dennis Widmer mit zwei Toren und einer Torvorlage.

Tore: 0:1 Maximilian Quasten (32.), 1:1 Philipp Auge (38. Foulelfmeter), 1:2 Mark Leinung (42.), 2:2 Christian Dobrott (48.), 3:2 Dennis Widmer (60.), 4:2 Dennis Widmer (73.), 4:3 Maximilian Quasten (78. Foulelfmeter), 5:3 Philipp Auge (85.), 6:3 Christian Dobrott (89.)
Besondere Vorkommnisse: Mark Leinung (SCV Neuenbeken II) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Dennis Matysek (42.)