Samstag, 26 of Mai of 2018

FC feiert zweiten Saisonsieg

4680609Der FC lebt und holte den vierten Zähler nach der Winterpause, denn in der Vorwoche holte man ebenfalls auf eigener Anlage eine 2:2 gegen BW Weser. Die Schmidt-Elf scheint die Winterpause optimal genutzt zu haben um vielleicht das Unmögliche noch zu realisieren und die Liga zu erhalten.
Total enttäuscht zeigte sich Erkelns Übungsleiter Erdogan Acar nach dem Apfiff. „Wir gehen durch einen Freistoß von Sefa Sener, den der Torwart nicht festhält und Konstantinos Tryfianttillis im Nachsetzen das 1:0 macht in Führung. Haben dann Chancen auf das 2, 3 oder 4:0. Machen sie nicht rein und gehen nur mit der 1:0 Führung in die Kabine. Direkt nach der Pause fällt das 1:1. Dadurch wurde der Gastgeber stärker und hat dann das 2:1 nachgelegt (75.). Wir konnten das Spiel in der ersten Halbzeit schon entscheiden, aber die Chancen haben wir leider vergeben. Es war enttäuschend“.

Freude hingegen bei den Hausherren. Hier erklärte Lars Kreimer vom FC D/D den Sieg: „Bereits früh bekommt Erkeln einen Freistoß rund 30 Meter vor unserem Tor. Sefa Sener bringt diesen gefährlich vor das Tor, sodass unser Torwart Heisener nur abklatschen kann. Den Nachschuss bringt Erkeln dann über die Linie. Anschließend haben wir mehr vom Spiel, mehr Ballbesitz und auch die besseren Chancen. Leider geht es trotzdem mit einem Rückstand in die Kabine. In der 2. Hälfte sind wir weiter überlegen und unser Neuzugang Philipp Auge trifft mit einem tollen Freistoß zum Ausgleich. Nun spielen wir voll auf Sieg und gehen durch Tobias Lüthje in Führung. Anschließend wirft Erkeln alles nach vorne und kommt durch gefährliche Freistöße durch Sener wieder zu guten Torchancen. Zum Glück konnte er keinen mehr im Tor unterbringen und wir gewinnen das Spiel. Insgesamt ein verdienter Sieg für uns, der zeigt, dass wir im Winter gut und hart an unseren Defiziten gearbeitet haben. Wir waren heute Erkeln überlegen und konnten in der 2. Hälfte noch zulegen. Wir wissen allerdings auch, dass es nur ein kleiner Schritt war und wir weiter arbeiten müssen um da unten rauszukommen. Nächste Woche beim Derby gegen Neuenbeken wollen wir unsere Serie unbedingt fortsetzen und auch unser 3. Heimspiel in Folge nicht verlieren“.

Tore:
0:1 Konstantinos Tryfianttillis (5.)
1:1 Philipp Auge (57.)
2:1 Tobias Lüthje (77.)