Erste beendet 2021 mit einem Krimi

Zum Jahresausklang sollte es noch einmal richtig was zu Erleben geben in Dörenhagen. Bei leichtem Regen aber milden 5 Grad hatte der FCDD noch einmal den SC Espeln zu Gast – zweiter gegen dritter Tabellenplatz.

Aufgrund der engen Tabellensituation stand aber auch einiges auf dem Spiel, konnte der Verlierer dieser Partie doch schnell durchgereicht werden. Neben dem sportlichen gab es auch neben dem Platz wieder einige Highlights – Waffeln, Glühwein, Bier, Cola, Kaffee, Nikoläuse für die kleinen Zuschauer und ein Freigetränk für jeden Fan, der mit einem Schal zum Spiel kam.

Aber nun zum Spiel, erwischte Espeln doch den besseren Start, so dass Tim Benteler in der 14. Minute das nicht unverdiente 0:1 für Espeln erzielen konnte. Unser Team trat nun etwas aufs Gas-Pedal und so konnte Cameron Glover nur 11 Zeigerumdrehungen später den Spielstand mit einem gezielten Flachschuss aus 17m auf 1:1 stellen.

Leider währte dieser Zustand nicht lange und so konnte der SC Espeln mit zwei Toren in der 32. und 38. Minute mit einer 1:3 Führung in die Pause gehen, welche Coach Ditz sichtlich nutze, um seine Jungs zu motivieren und richtig einzustellen. So war es erneut Cameron Glover, der direkt in der 46. Minute den FCDD wieder auf 2:3 ran brachte. Unsere Farben waren nun spielbestimmend, kamen aber nicht zwingend vors Tor. Schließlich musste ein Standard herhalten, Sascha Schröder verwandelte in der 61. einen direkt getretenen Freistoss, der leicht aber entscheidend abgefälscht wurde zum 3:3 Ausgleich.

Ab jetzt wurde es hektisch, immer wieder kam es zu kleinen Unterbrechungen und der Spielfluss litt merklich. Nicht wirklich unfair aber doch intensiv geführte Zweikämpfe heizten die Stimmung an, die dann in der 84. Minute explodieren sollte, als Steffen Grüne das Spiel drehte und zum 4:3 einschob. Dieses Ergebnis sollte dann auch ohne Gefahr über die Runden gebracht werden.

Alles in allem, ein super Abschluss – den Fans wurde nochmal ein Leckerbissen geboten, auch wenn Coach Ditz nach dem Spiel, sichtlich durchnässt vom Regen, meinte – „Ich hätte auch mal wieder Lust auf ein weniger spannendes 4:0 für uns“.

Vllt dann in 2022, Coach 🙂

Allen Freunden und Fans wünschen wir schonmal gesegnete Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr ❄️🌲