Vorschau auf das Spitzenspiel bei Suryoye PB/ Kapitän Grüne steht Rede und Antwort

Ihr sucht die passende Morgenlektüre für euren Frühstücks Kaffee? Wir haben mit unserem Kapitän Steffen Grüne über den Saisonstart gesprochen und blicken voraus auf das Spitzenspiel der noch jungen Saison:Hallo Steffen, fünf Spiele- fünf Siege. Nicht mal die kühnsten Optimisten, hätten euch nach der langen Pause und dem sehr großen Umbruch, wohl einen derart fulminanten Saisonstart zugetraut. Woran liegt es deiner Meinung nach? Was ist eure Erfolgsformel?Hallo liebe Redaktion, ich denke, dass es mehrere Faktoren sind, die den Erfolg derzeit begünstigen. Als Hauptgrund ist da natürlich die Veränderung im Kader zu nennen. Wir konnten viele Spieler dazugewinnen, die die Qualität und die Breite im Kader deutlich erhöht haben. Außerdem hat man schon in den Gesprächen mit den Spielern in der Pause sowie in der Vorbereitung gemerkt, dass alle Neuzugänge richtig Bock auf den FC Dahl/Dörenhagen haben, was es uns sehr leicht gemacht hat, die Spieler zu integrieren. Man hat im Moment auf und neben dem Platz einfach das Gefühl, dass in der Mannschaft alles passt, was zu einer super Stimmung im Team geführt hat. Aber auch die Veränderungen um die Mannschaft herum, zum Beispiel im Vorstand, haben zu einer Aufbruchsstimmung im ganzen Verein gesorgt, was den sportlichen Erfolg ebenfalls begünstigt.Eine weitere sehr positive Entwicklung, gibt es rund um die Zuschauerzahlen, die bislang stets dreistellig waren. Was denkst du, warum strömen die DDler wieder auf den heimischen Sportplatz? Gibt euch das nochmal einen zusätzlichen Motivationsschub?Das ist natürlich ein weiterer Faktor, der uns antreibt. Schon in der Vorbereitung bei den Testspielen waren sehr viele Zuschauer da, was sich in den Saisonspielen nochmal gesteigert hat. Auch hier ist glaube ich die Aufbruchsstimmung im Verein ausschlaggebend und es ist schön, Sonntags wieder Gesichter am Platz zu sehen, die man schon länger nicht mehr getroffen hat. Viele engagierte Personen treiben unseren Verein derzeit an. Dies überträgt sich auf die Zuschauer und dadurch auf die Mannschaft. Hoffentlich schaffen wir es, den Sportplatz in Dahl schnellstmöglich zu sanieren, um ebenfalls wieder Heimspiele mit vielen Zuschauern in Dahl erleben zu dürfen. Am Wochenende steht nun das vermeintliche Spitzenspiel dieser noch jungen Saison an. Suryoye hat sich mit starken Einzelspielern aus höheren Ligen verstärkt und konnte bislang vier Siege einfahren. Was erwartet ihr dort und wie wollt ihr es angehen, damit eure Serie weitergeht?Ich denke, dass das Spiel am Sonntag gegen Suryoye ein echter Gradmesser für uns wird. Auch das Spiel gegen Marienloh am Wochenende danach wird schwierig, danach können wir einschätzen wo wir stehen. Suryoye hat wahrscheinlich die besten Einzelspieler in dieser Liga mit einer brutalen Qualität in der Offensive. Wir müssen versuchen über mannschaftliche Geschlossenheit die gegnerische Offensive in Schach zu halten und selber unsere Qualitäten nach vorne ausspielen. Ich denke, dass die Anfangsminuten bei unserer jungen Mannschaft sehr wichtig sein werden. Schaffen wir es sofort, unser Spiel aufzuziehen, haben wir gute Chancen zu gewinnen. Lassen wir Suryoye allerdings in Fahrt kommen, wird es sehr schwierig, gegen sie zu punkten.Schaut man sich die Tabelle etwas genauer an, sieht man schnell, dass am Sonntag die besten Offensivreihen aufeinandertreffen. Können sich unsere Zuschauer auf ein Torspektakel einstellen, oder gewinnt am Ende die bessere Defensive?Ich glaube, dass die bessere Defensive das Spiel entscheiden wird. Wie schon gesagt, haben beide Mannschaften eine unheimliche Qualität nach vorne. Die Mannschaft, die es schafft, die gegnerische Offensive in den Griff zu bekommen, hat sehr gute Chancen das Spiel zu gewinnen.Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast und viel Erfolg Sonntag

💚
❤️

Danke für das Interview und bis Sonntag!