Sonntag, 17 of Februar of 2019

KHM: B-Junioren verpassten Finale

Bei der Endrunde der Kreishallenmeisterschaften der B-Junioren in Salzkotten gab es in den Vorrundenspielen zwei große Überraschungen. Im Finale waren dann aber doch wieder die üblichen Verdächtigen unter sich.
Mit der JSG Schwaney und der JSG Tudorf schafften zwei Kreisligisten den Sprung in das Halbfinale. Schwaney ließ dabei den Westfalenligisten SC Paderborn 07 U16 hinter sich, während Tudorf den amtierenden Kreispokalsieger SV Heide aus der Bezirksliga bezwang. Im Halbfinale war dann aber für beide Endstation. Schwaney unterlag der DJK Mastbruch mit 1:3 und Tudorf dem Delbrücker SC mit 2:3. So waren dann im Finale mit dem Bezirksligisten aus Mastbruch und dem Landesligisten aus Delbrück zwei der Favoriten dann doch wieder unter sich. Für Tudorf reichte es immerhin noch zur Bronzemedaille nach einem 4:3-Sieg nach Neunmeterschießen gegen Schwaney. Im Finale setzte sich dann die DJK um Trainer Niklas Hagen verdient mit 2:0 durch und qualifizierte sich somit für die Hallenwestfalenmeisterschaften am 10. Februar in Beckum. Die Jugendkraftler zeigten an diesem Tage den besten Hallenfußball und setzten sich somit verdientermaßen die Kreiskrone auf. Der DSC schaffte beim ersten Auftritt ihres neuen Trainers Hendrik Rottkord konnte in der Vorrunde gegen den SCP in einem packenden Spiel zwar einen mehrfachen Rückstand in einen 5:4-Sieg mit der Schlusssirene drehen, war im Finale aber ohne Chance und konnte somit den Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen.